Amerika-Institut
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Vorträge

  • Charlotte A. Lerg, Drawing on Current Affaires. Feliks Topolski’s Chronicles of the 20th Century. Ringvorlesung U.S. History as Visual History Univeristät zu Köln (Dezember 2019)
  • Ursula Prutsch, Brasilien unter Bolsonaro. Eine populistische Mission. Eine Veranstaltung im Rahmen der Plattform „Brasilien-Kontext. Universität Regensburg“, am IBZ München, Dezember 2019
  • Ursula Prutsch, Zeitenwende in Lateinamerika. Vom Links- zum Rechtspopulismus, Amerika-Haus, München, Dezember 2019
  • Ursula Prutsch, Brasilien. Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro, VHS Ismaning, November 2019
  • Ursula Prutsch, Der Einfluss der USA in Lateinamerika, VHS Zürich, November 2019
  • Ursula Prutsch, Venezuela unter Maduro oder Guaidó? Vortrag an der VHS Ismaning, Oktober 2019
  • Ursula Prutsch, Quo Vadis Brasilien? Menschenrechte und Klimawandel unter der Präsidentschaft Bolsonaros. Afro-Asiatisches Institut, Graz, Oktober 2019
  • Uwe Lübken, "Environmental Change and Migration: Historical Perspectives," Lecture at the University of Cincinnati, September 17, 2019
  • Michael Hochgeschwender, Populismus von rechts und links? Die politische Kultur der USA (VHS Laupheim/Württemberg).
  • Michael Hochgeschwender, Religion und Politik in der Geschichte der USA (Modul im Master of Applied History, Universität Zürich und LMU, München).
  • Michael Hochgeschwender, Populismus in der US-amerikanischen Geschichte (VHS Erding).
  • Ursula Prutsch, Ein neuer Rechtspopulismus in den USA. Vortrag am Panel „Rechtspopulismus in westlichen Demokratien – zeithistorische Perspektiven“, am IfZ München, Juli 2019
  • Charlotte A. Lerg, "Melting? Forging? Weaving? - Discourses on Immigration and Americanization on the U.S. Homefront 1914-1918", Keynote BAA “American Homefront(s)” (München, Jul. 2019)
  • Uwe Lübken, “Disasters, Environmental Change and Migration”, Biblioteca Nacional de Portugal, Lissabon, 9. Mai 2019.
  • L. Sasha Gora, “Restaurants and Reconciliation: The Representation of Indigenous Foodways in Canada” at UC Berkeley, April 2, 2019
  • Charlotte A. Lerg, "A Curriculum for Americanizers? Teaching Social Work in the Wake of the First Red Scare Organization of American Historians Annual Meeting" (Philadelphia, Apr. 2019)
  • Uwe Lübken, “Floods and Displacement: Historical Perspectives”, University of Hohenheim, World Water Day Colloquium, 26. März 2019.
  • Uwe Lübken, “When Rivers Don‘t Behave: Natural Rhythms and Infrastructural Failure(s)”, International Conference of the Research Training Group KRITIS at the Technische Universität Darmstadt, Germany: Urban Infrastructures: Criticality, Vulnerability and Protection, 7.-8. Februar 2019.
  • Uwe Lübken, Lecture at the VHS Munich, "Der stumme Frühling" und seine Folgen: Von Rachel Carson bis Donald Trump. Umweltbewegung und Umweltpolitik in den USA. VHS München, 6. Februar 2019.
  • Michael Hochgeschwender, Trumps Helfershelfer: Die Radikalisierung der Politik in den USA durch die Evangelicals (Deutsch-Amerikanische Gesellschaft, Husum).
  • Michael Hochgeschwender, Trumps politische Ahnen? Eine Genealogie des Populismus in der US-amerikanischen Geschichte (37. Karlsruher Vortrag aus Anlaß der Verleihung des „Mund Auf“-Preises der Akademie für zahnärztliche Fortbildung, Karlsruhe).
  • Michael Hochgeschwender, Archäologie als Politik: Die Debatten um die Präkolumbischen Kulturen Nordamerikas (Kolloquium für Neueste und Nordamerikanische Geschichte, Friedrich Schiller- Universität Jena).
  • Michael Hochgeschwender, Frauen in der amerikanischen Politik: Vom Kampf um das Wahlrecht zum Kampf um die Präsidentschaft (VHS München-Nord, Ismaning).
  • Michael Hochgeschwender, Die Geschichte des Wahlrechts in den USA (Ringvorlesung „Demokratie reflektieren“, LMU München).
  • Michael Hochgeschwender, Der historische und systematische Ort der Sozial- und Kulturanthropologie (LMU München).
  • Michael Hochgeschwender, Nach der Revolution: Krisen und Chancen der Frühen Republik, 1776-1812 (Eberhard Karls- Universität:“Issues in American Literary and Cultural History“, Tübingen).
  • Michael Hochgeschwender, Von der Amerikanischen Revolution zum Amerikanischen Bürgerkrieg: Die formative Phase der nordamerikanischen Republik, 1756-1865 (Modul im Master of Applied History, Universität Zürich und LMU München).