Amerika-Institut
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf / Veröffentlichungen

Persönliche Angaben

  • Geboren am 9. April 1965 in Dortmund
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Familienstand: seit 1991 verheiratet mit Scott E. Nelson, drei Kinder

Ausbildung

  • August 1975 - Mai 1984 Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Dortmund
  • Oktober 1984 - September 1985 Sprachstudien in Kalifornien, USA
  • Oktober 1985 - Juli 1987 Studium der Fächer Anglistik, Germanistik und Neuere Geschichte an der Westfälischen-Wilhelms-Universität, Münster
  • September 1987 - Juli 1988 Studium der amerikanischen Geschichte und Literatur an der University of California, Davis, USA.
  • November 1988 - Februar 1992 Studium der Fächer Nordamerikanische Kulturgeschichte, Neue Deutsche Literatur und Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München
  • Februar 1992 Magister Artium in Nordamerikanischer Kulturgeschichte (Gesamtnote: „mit Auszeichnung“)
  • Februar 1997 Promotion zum Dr. phil. in Nordamerikanischer Kulturgeschichte (Gesamtnote: „summa cum laude“)
  • November 2006 Habilitation an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU (Venia: Nordamerikanische Kulturgeschichte)

Wissenschaftliche Tätigkeit und Berufserfahrung

  • Juli 1984 - September 1984 Redaktionspraktikum bei der Tageszeitung Ruhr Nachrichten, Dortmund; anschließend freie Mitarbeit
  • März 1992 - Juli 1992 Redaktionspraktikum in der Nordamerikaabteilung des Bundessenders Deutsche Welle (DW), Köln; anschließend freie Mitarbeit
  • August 1992 - März 1993 Arbeit als Übersetzerin für TC Management
  • Oktober 1992 - März 1993 u. Lehrbeauftragte am Amerika-Institut der LMU
  • Oktober 1993 - März 1994
  • April 1993 - August 1993 u. Gastwissenschaftlerin am Joint Center for Political and
  • März 1994 - September 1994 Economic Studies (JCPES), Washington DC
  • Oktober 1994 - März 1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Amerika-Institut der LMU
  • März 1997 - März 2007 Wissenschaftliche Assistentin am Amerika-Institut der LMU
  • März 1998 – Oktober 2011 Erasmus-Beauftragte des Amerika-Instituts der LMU
  • April 2007 – November 2010 Akademische Rätin am Amerika-Institut der LMU
  • November 2010 – Oktober 2011 Akademische Oberrätin am Amerika-Institut der LMU
  • Seit Oktober 2011 Stellvertretende Direktorin des Deutschen Historischen Instituts in Washington, D.C.
  • Seit September 2013 Professorin für Amerikanische Geschichte und Kultur am Amerika-Institut der LMU (beurlaubt).

Stipendien und Auszeichnungen

  • Februar 1986 - Februar 1992 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • September 1987 - Juli 1988 Auslandsstipendium des Deutschen AkademischenAustauschdienstes (DAAD)
  • Dezember 1992 Zuerkennung eines Promotionsstipendiums der LMU
  • Januar 1993 - Oktober 1996 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (ideelle Förderung)
  • März - August 1994 Forschungsstipendium des Deutschen Historischen Instituts in Washington, DC
  • November 1996 Druckkostenstipendium für die Dissertation durch die VG-Wort
  • März 1999 From Protest to Politics: Schwarze Frauen in der Bürgerrechtsbewegung und im Kongreß der Vereinigten Staaten von der Zeitschrift an.schläge zum „Buch des Monats“ gewählt
  • November 2004 - Oktober 2005 Habilitationsstipendium des Hochschul- und Wissenschafts-programms der LMU
  • Juni 2009 Jahrespreis der Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen für den Aufsatz „How White is the White House: American Presidents and the Politics of Race“

Referententätigkeit

  • Gastvorträge in Amerikahäusern, Universitäten und anderen öffentlichen Instituten in Deutschland und in den USA sowie regelmäßige Mitwirkung an Lehrerfortbildungsseminaren in Dillingen, München, Nürnberg und Tutzing
  • Interviews und Teilnahme an Diskussionsrunden als Expertin für amerikanische Geschichte, Politik und Populärkultur für Tageszeitungen (z.B. Süddeutsche Zeitung, Abendzeitung, Münchner Merkur), Presseagenturen (z.B. dpa, BLR) sowie Rundfunk- und Fernsehsender (z.B. WDR, BR, BLR, SWR, N24, SRF)

Gremienarbeit (während meiner Zeit an der LMU)

  • Kommission für Graduiertenförderung; Auswahlkommission für KontaktstipendiatInnen (Akademisches Auslandsamt); Bibliothekskommission; Institutskommission zur Entwicklung der neuen BA- und MA-Studiengänge; Departmentleitung (als gewählte Vertreterin des akademischen Mittelbaus)

Sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Konzeption, Organisation und Leitung von nationalen und internationalen Workshops, Konferenzen, Intensivseminaren, Vortragsreihen, Fotoausstellungen und einer EU-Sommerakademie, inkl. Drittmittelakquise
  • Gutachtertätigkeit für DAAD, Fulbright, Studienstiftung des Deutschen Volkes, Organisation of American Historians
  • Mitherausgeberin der Reihen Amerika: Kultur – Geschichte – Politik (transcript Verlag) und Transatlantische Historische Studien (Steiner Verlag)

Mitgliedschaften

  • Alumni der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Bayerische Amerika-Akademie (BAA)
  • Collegium for African American Research (CAAR)
  • Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien (DGfA), seit 2009 Mitglied des Beirats der DGfA
  • European Association for American Studies (EAAS)
  • European Cluster for American Studies (ECAS)
  • Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität München
  • Organization of American Historians (OAH)
  • Salzburg Seminar American Studies Alumni Association (SSASAA)
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

Publikationen

Monographien

  • From Protest to Politics: Schwarze Frauen in der Bürgerrechtsbewegung und im Kongreß der Vereinigten Staaten. Frankfurt a. M.: Campus, 1998.
  • Gegenspieler: Malcolm X und Martin Luther King, Jr. Frankfurt a. M.: Fischer, 2000, 62010.
  • Christian Science im Lande Luthers: Eine amerikanische Religionsgemeinschaft in Deutschland, 1894-2009. Stuttgart: Steiner, 2009.
  • Dreams and Nightmares: Martin Luther King, Malcolm X, and the Struggle for Black Equality in America. Gainesville: University Press of Florida, 2012.

Sammelbände

  • Europe and America: Cultures in Translation. Hg. Britta Waldschmidt-Nelson, Markus Hünemörder und Meike Zwingenberger. Heidelberg: Winter, 2006.
  • Martin Luther King: Leben, Werk und Vermächtnis. Hg. Michael Haspel und Britta Waldschmidt-Nelson. Weimar: Wartburg, 2008.
  • The Transatlantic Sixties: Europe and the United States in the Counterculture Decade. Hg. Clara Juncker, Gregorz Kosc, Sharon Monteith und Britta Waldschmidt-Nelson. Bielefeld: transcript Verlag, 2013.

Aufsätze

  • “Ella Baker: A Leader Behind the Scenes”, FOCUS: The Monthly Magazine of the Joint Center for Political and Economic Studies, August 1993, 3-8.
  • “Fighting for the Party of Lincoln: Lugenia Gordon and the Freedom Republicans’ Struggle for Fair Representation of African Americans in the Republican Party”, FOCUS: The Monthly Magazine of the Joint Center for Political and Economic Studies, Oktober 1994, 3-4.
  • “Black Separatism as an Alternative to the Goal of Racial Integration: A Comparison of the Nation of Islam and the Black Power Movement of the 1960s”, The American Nation: National Identity and Nationalism. Hg. Knud Krakau. Münster: LIT, 1997, 263-282.
  • “The Struggle Continues: Black Women in Congress in the 1990s”, Gender in the Civil Rights Movement. Hg. Peter J. Ling und Sharon Monteith. New York: Garland, 1999, und New Brunswick, N.J.: Rutgers University Press, 2004, 239‑260.
  • “I Have A Dream: Die politische Repräsentation der schwarzen Minderheit in den USA”, Hannoversche Schriften 2: Kritik des Ethnonationalismus. Hg. Detlev Claussen, Oskar Negt und Michael Werz. Frankfurt a. M.: Neue Kritik, 2000, 161-177.
  • “Abigail Smith Adams: Engagierte Zeitzeugin der Revolution”, Mrs. President: Von Martha Washington bis Hillary Clinton. Hg. Christof Mauch und Philipp Gassert. Stuttgart, München: Deutsche Verlags-Anstalt, 2000, 42-53.
  • “Angazovana svedkyne revoluce: Abigail Adamsova”, Prvni Damy Ameriky: Od Marthy Washingtonove po Hillary Clintonovou. K vydani pripravili Philipp Gassert a Christof Mauch. Makladatelstvi Brana, 2001.
  • “Revolutsiooni vaimustunud kaasaegne Abigail Adams, 1744-1818”, Mrs. President: Martha Washingtonist – Hillary Clintonini. Koostanud, Philipp Gassert ja Christof Mauch Tolge eesti keeled, Huma 2002.
  • “’Strong People Don’t Need Strong Leaders!’ – Ella Jo Baker and the Role of Black Women in the Civil Rights Movement”, The Civil Rights Movement Revisited: Critical Perspectives on the Struggle for Racial Equality in the United States. Hg. Patrick B. Miller, Therese Steffen und Elisabeth Schäfer-Wünsche. Hamburg: LIT, 2001, 87-104.
  • “Are All Men Created Equal? Zur Kontroverse über die Legitimität der Sklaverei in den USA von der Unabhängigkeitserklärung bis zum Bürgerkrieg”, Mitteilungen der Charles Sealsfield-Gesellschaft 12. München: CSG, 2003, 9-31.
  • “Who Are We? – Fears and Facts in Samuel Huntington’s Attack on Latino Immigration to the United States”, Internationale Politik und Gesellschaft/International Politics and Society 3 (Juli 2004), 145-163 (online: http://www.fes.de/ipg).
  • “Von Affen, Waldmännern und Wechselbälgern: Koloniale Stereotypen bei Sealsfield und ihr kulturwissenschaftlicher Kontext”, Jahrbuch der Charles Sealsfield-Gesellschaft XVI. Hg. Günter Schnitzler und Waldemar Fromm. Freiburg i. B.: Rombach, 2004, 129-170.
  • “’When Israel was in Egypt’s Land’: Die politische Dimension der Black Church”, Politik und Religion in den USA. Hg. Manfred Brocker. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2005, 109-132.
  • “In God We Trust: The Unique History and Current Role of Religion in America”, Akademie-Vorträge 28. Dillingen/Donau: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, 2006, 1‑27.
  • “Looking Beyond Stereotypes: The Role and Perception of Religion in Europe and America”, Europe and America: Cultures in Translation. Hg. Britta Waldschmidt-Nelson, Markus Hünemörder und Meike Zwingenberger. Heidelberg: Winter Verlag, 2006, 83-98.
  • „Gedanken und Projektionen zum Besuch Barack Obamas in der Hauptstadt“, mit Florian Jetzlsperger, AcademicWorld (26.07.2008), <http://www.academicworld.net/index.php?id=1124>.
  • „Die Fragwürdigkeit der These von der religiösen Spaltung“, Die Alte und die Neue Welt: Transatlantische Gespräche. Hg. Berndt M. Scherer und Sven Arnold. Göttingen: Wallstein, 2008, 106-115.
  • “Barack Obama und der Traum Martin Luther Kings: Zur Situation schwarzer Amerikaner und den ‚Rassenbeziehungen’ seit den 1960er Jahren“, Dossier USA. Hg. Bundeszentrale für politische Bildung (10.10.2008), <http://www.bpb.de/themen/MWES40.html>.
  • “The Trumpet of Conscience: Das Vermächtnis von Martin Luther King”, Martin Luther King, Jr.: Leben, Werk und Vermächtnis. Hg. Michael Haspel und Britta Waldschmidt-Nelson. Weimar: Wartburg, 2008, 111-137.
  • “Von der Utopie zur Dystopie? Anmerkungen zu Nordamerikabildern in der deutschsprachigen Literatur 1830 und 1930“, mit Waldemar Fromm, Jahrbuch der Charles Sealsfield-Gesellschaft XX. Hg. Günter Schnitzler und Waldemar Fromm. Freiburg i. B.: Rombach, 2008, 171-192.
  • " Barack Obama (2009- ): Der erste afroamerikanische Präsdient: A Dream Come True?”, Die amerikanischen Präsidenten: 44 historische Portraits von George Washington bis Barack Obama. Hg. Christof Mauch. München: Beck, 2009, 439-455, überarbeiteter Artikel für Neuauflage 2013, 439-464.
  • Does Every Vote Count in America? Emotions, Elections, and the Quest for Black Political Empowerment”, Emotions and American History. Hg. Jessica Gienow-Hecht. Oxford/New York: Berghahn, 2010, 225-249.
  • “How White is the White House: American Presidents and the Politics of Race”, The American Presidency and Political Leadership. Hg. Wilfried Mausbach, Dietmar Schloss und Martin Thunert. Heidelberg: Winter, 2012, 247-388.
  • „Abolitionist oder Pragmatist? Lincoln und die zeitgenössische Debatte über Sklaverei und die Gleichberechtigung schwarzer Amerikaner“, Lincoln und die Religion. Hg. Michael Haspel und Jörg Nagler. Weimar: Wartburg, 2012, 87-120.
  • “Faith and the Transatlantic Divide: The Different Role of Religion in America and Europe”, Geheimdienste, Diplomatie, Krieg: Das Räderwerk der Internationalen Beziehungen. Hg. Carlos Collado-Seidel. Münster: LIT, 2013, 319-336.
  • “We Shall Overcome”: The Impact of the American Occupation and the Black Civil Rights Movement on Race Relations and Social Protest in Germany”, The Transatlantic Sixties: Europe and the United States in the Counterculture Decade. Hg. Clara Juncker, Gregorz Kosc, Sharon Monteith und Britta Waldschmidt-Nelson. Bielefeld: transcript Verlag, 2013, 66‑97.

Lexikonbeiträge

  • “Abolitionism”, USA Lexikon. Hg. Christof Mauch und Rüdiger Wersich. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2013, 59-60.
  • “Christian Science/Church of Christ, Scientist”, USA Lexikon. Hg. Christof Mauch und Rüdiger Wersich. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2013, 215-217.

Rezensionen

  • “Paula F. Pfeffer: A. Philip Randolph, Pioneer of the Civil Rights Movement”, Amerika­studien/American Studies Bd. 44, Nr. 2 (1999), 296-299.
  • “Joseph J. Ellis: Founding Brothers: The Revolutionary Generation”, Amerikastudien/American Studies Bd. 49, Nr. 1 (2004), 111-115.
  • “Simon Wendt: The Spirit and the Shotgun: Armed Resistance and the Struggle for Civil Rights”, H-Soz-u-Kult (11.08.2007), <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/type=rezbuecher&id=9382>.
  • “Renee C. Romano und Leigh Raiford, Hg.: The Civil Rights Movement in American Memory”, H-Soz-u-Kult (04.04.2008), <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/type=rezbuecher&id=10274>.
  • “Renee C. Romano and Leigh Raiford, eds.: The Civil Rights Movement in American Memory”, Vingtième Siècle: Revue d’histoire, Nr. 102 (April-Juni 2009), 217-18.
  • “Katherine Carté Engel: Religion and Profit: Moravians in Early America”, Amerikastudien/ American Studies Bd. 55, Nr. 3 (2010), 525-527.

Lehrveranstaltungen

Vorlesung

  • Hard Road to Freedom: The Struggle for Black Equality from the 17th to the 21st Century (WiSe 2007/08)

Einführungskurse

  • Grundkursvorlesungen zur Amerikanischen Kulturgeschichte
  • Übungen zur Amerikanischen Kulturgeschichte, Theorie, Methoden und Quellenkritik

Proseminare (PS) und Hauptseminare (HS)

  • PS Bürgerrechte und soziale Lage schwarzer Amerikaner seit dem Zweiten Weltkrieg (WiSe 1992/93)
  • PS Martin and Malcolm: Unversöhnliche Gegner oder potentielle Verbündete im afro-amerikanischen Emanzipationsprozeß (mit Günter Rank, WiSe 1993/94)
  • PS Social Reform in Jacksonian America (WiSe 1994/95)
  • PS From Protest to Participation: The Role of Black Women in the Civil Rights Movement and Modern Politics since 1954 (SoSe 1995)
  • PS Beyond Eldorado: History of California 1849-1915 (WiSe 1995/96)
  • PS From Slavery to Freedom (I): African American History from 1619 until 1954 (WiSe 1996/97)
  • PS From Slavery to Freedom (II): African American History from 1954 to the Present (SoSe 1997)
  • HS The Federalist Papers: The Making of the Constitution and of the Republic (mit Berndt Ostendorf, SoSe 1997)
  • PS Transformations of Land and Life: America’s Environmental History and Modern Challenges (WiSe 1997/98)
  • PS “The Closest of Enemies”: US-Cuban Relations from 1898 to 1998 (WiSe 1998/99)
  • HS Having Dreams and Seeing Nightmares: Martin Luther King, Malcolm X and the Black Struggle for Freedom and Equality in America (WiSe 1999/2000)
  • HS Glory and Honor: History of the Old South (SoSe 2002)
  • PS E Pluribus Unum: The Creation of the American Nation, 1765-1791 (WiSe 2002/03)
  • PS “Up You Mighty Race”: Black Nationalism in the United States (SoSe 2003)
  • PS In God We Trust: The Varieties of Religious Experiences in America (SoSe 2004)
  • PS HerStory: Major Issues in American Women’s History (WiSe 2004/2005)
  • HS Prophets and Faith-Healers Made in the USA: The History and Cultural Impact of Indigenous American Religions (SoSe 2005)
  • HS Social Reform in Jacksonian America (WiSe 2006/07)
  • PS Bearing Witness: African American Autobiography from the 1890s to the 1960s (WiSe 2006/07).
  • HS From Slavery to Freedom (I): African American History from 1619 until 1954 (SoSe 2007)
  • PS Transformations of Land and Life: America’s Environmental History and Modern Challenges (SoSe 2007)
  • PS Facts or Fiction: Amerikabilder in der deutschsprachigen Literatur von der Romantik bis zur Moderne und ihr historischer Kontext (mit Waldemar Fromm, SoSe 2007)
  • HS Eyes on the Prize: The African American Civil Rights Movement in the 1950s and 1960s (Blockseminar an der Universität Turin im März 2007 und in München im April 2009)
  • HS From Slavery to Freedom (II): African American History from 1954 to the Present (WiSe 2007/08)
  • PS Having Dreams and Seeing Nightmares: Martin Luther King, Malcolm X and the Black Struggle for Freedom and Equality in America (SoSe 2008)
  • HS New Orleans: Rise and Fall of an American City (mit Berndt Ostendorf, SoSe 2008)
  • HS Blowin’ in the Wind: American Culture and Politics in the 1960s (WiSe 2008/09)
  • HS “This Troublesome Property”: The Depiction of Slavery in Historic and Modern Media (WiSe 2008/09)
  • PS In God We Trust: The Varieties of Religious Experiences in America (SoSe 2009)
  • HS “We Specialize in the Wholly Impossible”: Black Women’s Autobiographies (SoSe 2009)
  • PS From Protest to Politics: African American Women and the Struggle for Black Equality (WiSe 2009/2010)
  • HS Blowin’ in the Wind: American Culture and Politics in the 1960s (WiSe 2010/2011)
  • HS Slavery in the Americas (mit Ursula Prutsch, WiSe 2009/2010)
  • PS The American Presidents (SoSe 2010)
  • HS Beyond Eldorado: Americans and the California Dream (SoSe 2010)
  • PS Having Dreams and Seeing Nightmares: Martin Luther King, Malcolm X and the Black Struggle for Freedom and Equality in America (SoSe 2011)
  • HS Demons and Deities in American Popular Culture since the 1970s (mit Michael Hochge-schwender, SoSe 2011)
  • HS Coming Together or Coming Apart? Europe and the United States in the 1960s (WiSe 2011/2012)
  • PS Martin Luther King, Malcolm X, and their Legacy in so-called Post-Racial America (SoSe 2013)
  • PS From George Washington to Barack Obama: The American Presidents (SoSe 2014)

Oberseminare und Forschungskolloquien

  • 2007-2011 Oberseminare für Magisterkandidat/innen und Promovierende
  • Seit 2011 Doktorandenkolloquium und Research Seminar am DHI in Washington

 

 

 


Servicebereich